auf Facebook  Teilen
 
 

Die Messe Wels nimmt Ihre Verantwortung als Messeveranstalter gegenüber Ausstellern, Partnern und Besuchern sehr ernst. Da die Fachmesse HANDWERK zum ausgeschriebenen Termin von 15. bis 18. März 2023 nicht in gewohntem Umfang und mit den entsprechenden Qualitätsansprüchen gewährleistet werden kann, teilt die Messe Wels mit, dass es zu einer Terminverschiebung auf 2025 kommt.

„Die Entscheidung zur Terminverschiebung haben wir uns nicht leicht gemacht. Die Aussteller weiter mit Hochdruck auf die Messe vorbereiten zu lassen und auf eine Entspannung der Wirtschaftssituation zu hoffen, ist aus derzeitiger Sicht zu planungsunsicher. Daher haben wir zeitnah diesen Entschluss gefasst“, so Mag. Robert Schneider, Geschäftsführer Messe Wels.

Messeleiterin Petra Leingartner ergänzt: „Aufgrund der zurzeit volatilen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für 2023 und den daher gegebenen defensiven Budgetplanungen sowie der Problematik von Lieferengpässen ist es einigen maßgeblichen Ausstellern nicht möglich, eine fixe Zusage an der Teilnahme zur HANDWERK 2023 zu erteilen.“

Die Messe Wels wünscht ihren Partnern und Kunden schöne Feiertage und hofft, dass sich die wirtschaftlich Lage Anfange des Jahres wieder positiver entwickelt, um schnellstmöglich einen neuen Termin fixieren zu können.